c’t Test für SmartCar Nachrüstungen

Es ist nicht lange her, seit die Qualität eines Fahrzeugs ausschliesslich an der Leistungsstärke des Motors festgemacht wurde. Doch durch die Digitalisierung hat sich auch das Mobilitätsverhalten der Konsumenten stark verändert. “Gut” hat neue Facetten bekommen. An vorderster Front steht neuerdings Komfort. Mit ryd wollen wir dazu beitragen, jede Fahrt so angenehm wie möglich zu machen.

ryd als Gewinner im c’t Test

Es freut uns, dass wir im Test des c’t Magazins als beste All-in-One Smart-Car Lösung abgeschnitten haben. Zum einen freut uns das, weil c’t zu den besten und einflussreichsten deutschsprachigen Computer Magazinen gehört. Zum anderen, weil wir unter sechs OBD2-Nachrüstlösungen als Beste abgeschnitten haben.

Testkriterien

Im c’t Test wurden folgende Kategorien der sechs OBD2-Nachrüstlösungen für Smart-Car-Funktionen getestet:

  • Ausstattung: Bluetooth, GSM, SIM / Provider, WLAN, Beschleunigungssensor, mehrere Fahrzeuge
  • Funktion: Rechte, Gamification, mehrere Adapter nutzbar, Autofinder, automatischer Notruf, Pannen-Notruf
  • App: Fahrtenbuch, Fahrten löschen, Trennung Fahrtentyp, Exportfunktion, ohne App lauffähig
  • Messungen: Betrieb / Standby
  • Bewertung: Bedienung, Funktionen, Sicherheit, Preis

c’t Fazit

ryd überzeugt durch seine innovativen Funktionen wie Parken & Finden, Standort teilen, Diebstahl- und Abschlepp-Alarm, mobiles Bezahlen an der Tankstelle, automatischer Notruf bei Unfällen, elektronisches Fahrtenbuch (welches auch Finanzamt konform ist). Ausserdem punktet ryd mit dem Bordcomputer, der Information zu unter anderem Tankfüllstand und Batteriecheck liefert beziehungsweise der automatischen Fehlercode Analyse mit Erklärung. Der User hat Zugriff auf all diesen Features über die “liebevoll gestaltete App”.

Darüber hinaus ist unsere sichere Datenübertragung ein Pluspunkt. Diese funktioniert über eine SIM-Karte, wodurch die Daten automatisch, kostenlos und verschlüsselt über eine sichere VPN-Verbindung übertragen werden. Ganz im Gegensatz zu Bluetooth-Lösungen, wo Daten zum einen von Fremden abgefangen werden können und die Datenübertragung zum anderen endet, sobald der Akku leer ist oder das Handy vergessen wurde.

Ergänzung

Auch wenn wir einen guten Eindruck hinterlassen haben, gibt es natürlich Potenzial zur Verbesserung. Daran arbeiten wir mit Nachdruck.

Ein paar Punkte wurden von der c’t Redaktion nicht richtig aufgenommen, weshalb wir diese an dieser Stelle noch einmal aufgreifen wollen:

Ausstattung – mehrere Fahrzeuge

Bei ryd können bis zu 10 Fahrzeuge mit jeweils einer ryd box in der ryd app verwaltet werden.

App – Fahrtenbuch

Premium User mit einer ryd box haben die Funktion eines elektronischen Fahrtenbuchs. Die Fahrten können als CSV-Datei exportieren werden. Bei der Zusatzfunktion des Finanzamt konformen Fahrtenbuch kann der User ein PDF zu seinen Daten exportieren, welches er beim Finanzamt einreicht.

App – Trennung Fahrtentypen

Im digitalen Standard Fahrtenbuch kann die Kategorie nach dem CSV Export manuell zugewiesen werden. Im Finanzamt konformen Fahrtenbuch kann der ryd Nutzer seine Fahrten in die Kategorien dienstlich / privat / Arbeitsweg direkt in ryd app einordnen.

Sneak-Preview – Funktion

Auch wenn die c’t unsere Gedanken (noch?) nicht lesen kann, hat sie zumindest den richtigen Riecher.

Wir arbeiten daran, den automatischen Notruf in Zukunft nicht mehr nur HDI Kunden verfügbar zu machen. Ziel ist es, diesen Service allen ryd Premium Usern in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz anzubieten.

Den ausführlichen c’t Test erhältst Du online hier.

Das könnte Dir auch gefallen
Flower